Steffen (Margy) Marquardt

Was vorher zu sagen wäre

Eigentlich lässt sich nichts von dem, was ich im Bericht geschrieben habe, verallgemeinern. 
Jeder Krankheitsverlauf und jedes Krankheitsbild ist einzigartig. Nach dem ersten Jahr nachdem ich umgefallen bin, sind weitere drei Jahre gekennzeichnet von Suche.

Suche nach dem kurzen Weg wieder auf die Beine zu kommen. Auch indem ich alternative Heilverfahren ausprobierte.

Suche meine Nervenschmerzen ohne Medikamente in den Griff zu kriegen. Bevor ich lernte, mit wenig Medikamenten und meinen Restschmerzen muss ich leben.

Suche danach an mein altes Leben anzuknüpfen. Bevor ich lernte es ist vorbei. Ich muss neu anfangen, vielleicht kann ich eine neue Aufgabe finden.

Und das war es dann.

In verschiedenen Selbsthilfegruppen und Vereinen fand ich Aufgaben, bis 2010 dann der Vital e.V. gegründet wurde, dessen Vorsitzender ich seit 2012 bin dann nahm es einen Eigenlauf.

e-max.it: your social media marketing partner

Die Vogtländische Initiative für Teilhabe und Aktives Leben – kurz VITAL – ist Ansprechpartner für Menschen mit einer erworbenen Hirnschädigung (Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder Hirntumor) und deren Angehörigen.

Logo640

Der Verein betreibt eine Kontakt- und Beratungsstelle in Plauen,
begleitet Selbsthilfegruppen und bietet verschiedene Freizeitangebote im gesamten Vogtlandkreis an.